» english version

    ... zurück zu AKTUELL
   
   
  Projekte
Veranstaltungen
Publikationen
Texte
Kontakt
Wege zum Kunstraum

 

 

 

 

Mini-Symposium mit Jochen Koubek (Universität Bayreuth) und Franz Schultheis (Universität St. Gallen)

Der soziale Gebrauch der Kunst und der Reiz der digitalen Medien

10. Dezember 2013, 18 Uhr

Leuphana Universität Lüneburg, Campus Halle 25


Jochen Koubek (Universität Bayreuth)

»Warum das Verbotene so anzieht. Eine medienwissenschaftliche Betrachtung«

Jochen Koubek ist seit 2009 Professor für Digitale Medien an der Universität Bayreuth. Von 2003-2009 war er Assistent in der Arbeitsgruppe »Informatik in Bildung und Gesellschaft« am Institut für Informatik der Humboldt-Universität zu Berlin. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen bei den Dimensionen der Mediengesellschaft.


Franz Schultheis (Universität St. Gallen)

»Die zwei Gesichter der Kunst»

Franz Schultheis ist seit 2007 Professor fuer Soziologie an der Universität St. Gallen, zuvor war er tätig u.a. an den Universitäten Paris (Sorbonne), Montréal, Genf, Neuchâtel und Konstanz. Seit 2000 ist er Mitglied des Schweizer Forschungsrates, seit 2005 Präsident der Stiftung Pierre Bourdieu. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen bei Interkulturellem Vergleich, Sozialstrukturanalyse, Armut und Prekarität sowie Visueller Soziologie.