» english version

    ... zurück zu AKTUELL
   
   
  Projekte
Veranstaltungen
Publikationen
Texte
Kontakt
Wege zum Kunstraum

 

 

 

 

Institut für sozialwissenschaftliche Forschung, Bildung und Beratung (ISFFB) e.V.

Die Opfer des NSU und die Aufarbeitung der Verbrechen

Ort: Kunstraum der Leuphana Universität Lüneburg, Campus Halle 25

Geöffnet Dienstag 6.11. - Freitag 9.11. 10-13 Uhr und 14-18 Uhr, Montag 12.11. und Dienstag 13.11. 10-13 Uhr und 14-18 Uhr

Sonderveranstaltung: Literaturabend im Kunstraum am 12.11.2018, 19 Uhr
Der Literaturbetrieb stellt zwei Bücher zum Thema der Ausstellung vor.


Die Wanderausstellung setzt sich mit den Verbrechen des NSU (»Nationalsozialistischer Untergrund«) in den Jahren 1999 bis 2011 sowie der gesellschaftlichen Aufarbeitung nach dem Auffliegen der neonazistischen Terrorgruppe im November 2011 auseinander. Neben den Biografien der zehn Mordopfer, den Bombenanschlägen sowie zahlreichen Banküberfällen beleuchtet die Ausstellung Neonaziszenen, aus denen der NSU hervorging. Analysiert werden zudem Gründe, warum die Mordserie so lange unaufgeklärt blieb. Weiter Informationen zur Ausstellung »Die Opfer des NSU und die Aufarbeitung der Verbrechen«.

Präsentiert von: Netzwerk gegen Rechts, Lüneburg Literaturbetrieb, Lüneburg Kunstraum der Leuphana Universität Lüneburg